Gnocchi-Pesto-Salat

Gnochi Salat6

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich euch einen tollen Salat mitgebracht. Den könnt ihr so essen, mit einer Scheibe leckerem Brot oder  aber jetzt im Sommer wunderbar beim Grillen mit auf den Tisch stellen.

Gnochi Salat8

Ich mag es, wenn ein Salat auch eine warme Komponente enthält. So landet bei uns fast immer etwas aus der Pfanne mit in der Schüssel. Von Champignons, Garnelen über geröstete Brotstückchen hat schon vieles seinen Weg gefunden. Dieses mal kam die warme Komponente aus dem Topf. Es waren leckere Gnocchi.

~ Gnocchi (italienisch) sind kleine Klösschen oder Nockerln. Sie werden je nach Region aus Kartoffel-, Mais- oder Grießteig hergestellt. Das sie immer klein, rund und lecker sind haben sie aber alle gemeinsam. Hier in Deutschland ist die Variante aus Kartoffelteig am bekanntesten, denn sie ähneln sehr den deutschen Schupfnudeln. ~

Die Idee zu diesem Salat entstand spontan. Hat aber vollkommen überzeugt und ist direkt ins „Repertoire der regelmäßigen Mahlzeiten“ gewandert. Gerichte entstehen hier häufig erst während der Zubereitung. Da fällt mir dann ein, dass ich noch dies oder das dazugeben könnte. Oder aus dieser Komponente etwas tolles zaubern könnte. Also häufig sehr spontan. Da sind dann natürlich auch manche Fehlgriffe dabei. Das ist einfach so…

Nun aber zurück zum eigentlichen Anlass dieses Posts. Der Gnocchi-Pesto-Salat, der definitiv kein Fehlgriff ist. Das knackige Gemüse mit den warmen Gnocchi und dem herrlich leckeren Pesto sind einfach eine unschlagbare Kombination. Frisch, leicht und sättigend! Einfach ein Allround-Talent.

Diesen Salat könnt Ihr direkt, also noch warm, essen. Einfach super lecker. Aber Ihr könnt ihn auch etwas ziehen lassen und ihn dann kalt essen. Dann entfaltet er durch die Kräuter und Gewürze nochmal ein ganz anderes Aroma. Probiert es einfach aus. Ihr werdet von der Vielfältigkeit begeistert sein.

Der Käse macht hier übrigens den Unterschied. Ob Ihr Parmesan, Pecorino, Le Gruyere oder einen ganz anderen Käse verwendet trägt dazu bei, wie der Salat am Ende schmeckt. Ich liebe Le Gruyere und habe mich aus diesem Grund ganz genau für diesen Käse entschieden. Das Aroma, der Geschmack und die Konsistenz dieses Käse sind einfach der Hammer! Eine perfekte Ergänzung zu diesem tollen Gnocchi-Pesto-Salat.

Jetzt wollt Ihr wissen, wie Ihr diesen tollen Salat zubereitet? Dann folgt mir unauffällig.

 

 

Gnocchi-Pesto-Salat

Zutaten:
cropped-Gemüse-1.jpg- 500g Gnocchi
- 2 Möhren
- 2 Frühlingszwiebeln
- 1/2 Paprikaschote (rot)
- 6-8 Cherrytomaten
- 4-5 Radieschen
- 3 TL Pesto Verde (gekauft oder selbstgemacht)
- 1 EL Olivenöl
- 1/2 - 1 EL Weißweinessig
- Kräuter (frisch oder TK)
- 1/2 Schale Kresse
- Käse (Le Gruyere, Parmesan o.Ä.)
- Salz und Pfeffer 




Zubereitung:
Gnocchi nach Packungsanleitung kochen.
Gemüse waschen. Möhren schälen und kleinschneiden. Paprika in kleine mundgerechte Stücke 
schneiden. Tomaten vierteln und die Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Auch die 
Frühlingszwiebeln werden in dünne Ringe geschnitten. (Stellt 1-2 El davon zur Seite für die
Garnitur.) Nun alles in eine große Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.
Gnochi Salat 
Die Gnocchi abgießen. Wer mag, kann sie noch kurz in der Pfanne anbraten. Jetzt zum Gemüse 
geben und das Pesto (ich habe dieses Mal gekauftes verwendet) darüber geben. Noch Essig und 
Öl dazu und alles gut verrühren.
Gnochi Salat2 Gnochi Salat3 Gnochi Salat5
Zum Schluss nun den Käse hobeln und mit den restlichen Frühlingszwiebeln und der Kresse auf
den Salat geben. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *