Beschwippste Zwetschgen

pflaumen

Hallo Ihr Lieben,

schon im August habe ich bei einem tollen Event teilgenommen. Eingemacht Hoch 2 hieß es und wurde von zwei lieben Bloggerinnen ins Leben gerufen. Von Eva (Evas Kitchen secrets) und Andrea (Mamas Liebe süß und salzig). Man konnte sich dort registrieren und bekam einen Tauschpartner zugewiesen. Diesem musste man dann bis Ende August ein Paket mit selbst eingemachten Leckereien zukommen lassen. Mir wurde die liebe Claudia von Mamas liebevolle Zauberein zugelost. Also haben wir beide fleißig gekocht und eingemacht und uns gegenseitig überrascht.

Leider komme ich erst jetzt dazu, diese Berichte zu verfassen und das tut mir wirklich leid, aber ich habe es vorher einfach nicht geschafft.

Nun komme ich aber endlich zum ersten Teil. Mein Tauschpaket umfasste 4 Leckereien, plus einem kleinen Bonus. Ihr dürft euch also auf tolle Berichte freuen, die ich euch in dieser Woche präsentieren werde. Zuerst möchte ich euch aber zeigen, was ich tolles von der lieben Claudia bekommen habe. Das Paket hat mich einfach umgehauen und setzte mich etwas unter Zugzwang, da ihres zuerst bei mir eintraf.

tausch-hoch2

 

Ihr Paket beinhaltete folgende Produkte: Erdbeerketchup, Paprika-Curry Ketchup, Himbeersenf und ACE-Gelee. Einfach genial und super lecker. Da hatte ich ein wenig Angst, ob mein Paket nur annähernd so gut ankommen würde, wie ihres.

Leider schlug dann auch noch eine Produktion fehl, sodass ich nochmal schnell imsprovisieren musste. Aber ich habe dann doch noch vier tolle Produkte gezaubert, die hoffentlich gut angekommen sind.

 

 

Eines der Produkte war meine leckere Erdbeermarmelade, die glücklicherweise schon fertig war. Dazu gab es dann noch beschwippste Zwetschgen, ähm Wodka Pflaumen. Ich finde Pflaumen echt lecker und mag sie auch gerne in verschiedenen Varianten. Am liebsten aber eigentlich als leckeren Pflaumenkuchen mit Streuseln. Dazu bin ich dieses Jahr gar nicht gekommen. also schnell notieren, dass es nächstes Jahr nicht wieder im Alltagstrubel untergeht. Dafür habe ich die Pflaumen aber eingekocht, damit ich auch im Winter noch etwas von Ihnen habe. So kann ich sie zu Milchreis oder Griesbrei essen (natürlich nicht zum Frühstück, wegen des Wodkas). Ähm, oder sind es doch Zwetschgen?! Hier ein paar interessante Informationen:

Unterschiede ziwschen Pflaumen und Zwetschgen:

Pflaumen sind größer und haben eine gleichmäßig runde Form. Die Farbe von Pflaumen variiert von blau, rot, lila bis schwarz. Man findet aber auch rote und gelbe Sorten im Handel. Sie sind süß und saftig, allerdings lässt sich das Fruchtfleisch häufig nur schwer vom Stein lösen.

Zwetschgen (eine Unterart der Pflaumen) dagegen sind eher kleiner und länglich-oval und bläulich-violett gefärbt. Sie sind vom Geschmack her süß-säuerlich, aber das Fruchtfleisch lässt sich in den meisten Fällen leicht vom Kern lösen.

Ich habe also Zwetschgen eingekocht. Die finde ich persönlich vom Geschmack und der Konsistenz her besser. Ihr könnt für das Rezept aber auch Pflaumen verwenden. Und warum es dann Wodka Pflaumen? Ganz einfach, weil ich die Etiketten falsch bedruckt habe und es mir erst viel später aufgefallen ist. Da waren die Pflaumen, ähm, Zwetschgen schon unterwegs.

etikett

Jetzt wünsche ich euch aber ganz viel Spaß beim nachmachen.

Eure Genussfreundin

Wodka Pflaumen, ähm, Beschwippste Zwetschgen

Zutaten:
- 1kg Zwetschgen oder Pflaumen
- 250ml Wasser
- 250ml Wodka
- 300g Zucker
- Schale einer unbehandelten Zitrone
- 2 Vanilleschoten

Zubereitung:
Zuerst sollten die Einmachgläser gründlich ausgespült werden und bei 150°C im Backofen für
ca. 15 Minuten sterilisiert werden. Die Deckel in einen kleinen Topf geben und ca. 5 Minuten
bei mittlerer Hitze sterilisieren.
Die Zwetschgen waschen und halbieren (und natürlich die Steine entfernen). Das Wasser, den 
Wodka, den Zucker und die Zitronenschale in einen Topf geben. Die Vanilleschoten aufschneiden
und das Mark in den Topf geben, sowie auch die ausgekratzten Schoten. Alles zum köcheln 
bringen und solange köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
Die Flüssigkeit nun durch ein Sieb angießen und auffangen. 
Jetzt die Zwetschgen dicht an dicht in die Einmachgläser füllen und mit der Kochflüssigkeit
übergießen, bis diese leicht bedeckt sind.

pflaume4

Nehmt euch einen großen Kochtopf und legt diesen mit Küchenpapier aus und stellt die Gläser 
nebeneinander in den Topf, ohne das sie sich berrühren. Gießt soviel Wasser in den Topf, dass
die Einmachgläser zu etwa 2/3 im Wasser stehen. Achtet darauf, dass das Wasser in etwa die
Temperatur der Wodkaflüssigkeit hat. Nun bringt ihr das Wasser zum kochen. Dann einen Deckel
auf den Topf geben und die Temperatur soweit reduzieren, dass das Wasser nur noch leicht 
köchelt. Bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten einkochen. Die Gläser entnehmen und 
vollständig abkühlen lassen. Fertig!

  pflaumen3 pflaume5 pflaumen2

3 Gedanken zu „Beschwippste Zwetschgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *