Gemüsetarte und Hafengeflüster

urlaub-titel

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich den zweiten Teil meines Urlaubsberichtes für euch im Gepäck. Und dazu gibt es noch eine super tolle und leckere Gemüsetarte. Ihr dürft also gespannt sein.

bremerhaven

Bevor wir entspannte Tage im Huize Hölterhof verbrachten, waren wir in Bremerhaven. Nicht gerade die Metropole, die für ihre Strände oder tollen Sehenwürdigkeiten bekannt ist. Oder gar der Urlaubs-Hotspot schlechthin. Aber ein Familienbesuch wird auch dort nicht so schnell langweilig. Ein Bummel durch das Einkaufszentrum oder das Mediterraneo lohnen sich wirklich.

Aber auch ein Spaziergang an der Uferpromenade ist sehr schön und für uns Großstädter doch schon ein besonderes Erlebnis. Sich die Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen, wenn es auch nicht annähernd dasselbe ist, wie an einem richtigen Strand. Uns gefällt es immer wieder. Und deshalb kommen wir auch immer wieder gerne für ein paar Tage in den hohen Norden.

bremerhaven2 bremerhaven3 bremerhaven4

Und diesmal wurden wir auch noch richtig belohnt. Einen Tag vor unserer Ankunft wurde ein großes Passagierschiff von Papenburg (aus der Werft) nach Bremerhaven überführt.

passagierschiff

In Bremerhaven wird es nun komplett ausgestattet, damit es dann Ende Oktober an den Besitzer (die Reederei) übergeben werden kann. Für uns ein totales Spektakel, so ein riesen Schiff live und ganz nah sehen zu könnne. Kennen wir doch nur die riesen Flugzeuge vom Frankfurter Flughafen. Wie kleine Kinder haben wir dieses Schiff bestaunt und uns gefreut, diesem so nah kommen zu können. Solltet Ihr einmal die Gelegenheit bekommen, so ein Schiff zu begutachten, dann macht das. Es ist wirklich ein Erlebniss.

bremerhaven5 passagierschiff2 passagierschiff3

Bei so einem Anblick bekommt man gleich Lust, selber an Bord zu gehen und eine Kreuzfahrt zu machen. Findet ihr nicht?!

Während unseres Aufenthaltes im Huize Hölterhof haben wir natürlich auch die nahegelegende Stadt Enschede erkundet. Sie ist nicht groß, lädt aber trotzdem zum shoppen ein.

enschede enschede2

Solltet Ihr einmal dort sein, kann ich euch nur die Pizzeria Da Enrico empfehlen. Dies ist eine kleine Eckpizzeria, wo ihr eure Pizza nur mitnehmen könnt. Warum also ist diese Pizzeria so besonders? Ihr Inhaber ist eine Granate. Fast sekündlich laufen dort Bestellungen via Telefon oder Internet auf. Er hat sich so sehr gefreut, dass mal jemand bei ihm in der Pizzeria seine Pizza bestellt und sich mit ihm unterhält. Das gestaltete sich zwar etwas schwierig, da wir kein niederländisch oder italienisch sprechen und er kein englisch und kaum deutsch. Dennoch haben wir es geschafft und es war sehr amüsant. Er kommt aus Sizilien und lebt schon über 20 Jahre mit seiner Familie in den Niederlanden. Von seinem hart verdienten Geld hat er sich vor kurzem seinen großen Traum erfüllt: ein Lamborghini. Also solltet ihr mal in der Nähe sein, schaut bei diesem netten Sizilianer vorbei, denn auch die Pizza ist super lecker!

Von Enschede ging es dann weiter ins schöne Münsterland, wo ich bei meinen Eltern meinen 30. Geburtstag gefeiert habe. Es hieß also kochen, backen und fleißig vorbereiten, damit alle Gäster verköstigt werden können. Dafür hatte ich natürlich aus Holland leckeren Käse mitgebracht. Dieser kleine Laden nahe dem Bahnhof ist einfach der Hammer. Gefühlt bis unter die Decke voll mit verschiedenen Käsesorten. Ein absoluter Traum für jeden Käseliebhaber. Bei De Leckernij findet ihr von holländischem Käse über französichem Käse wirklich alles. Echt super. Leider habe ich vom fertigen Brunch-Tisch keine Bilder mehr machen können, weil die Gäste schon eintrafen und ich mich noch fertig machen musste. Dennoch war es eine schöne Geburtstagsfeier mit meiner Familie.

enschede3

Zu den obligatorischen Brötchen, Käsespießen, Lachs und anderen Leckereien, gab es auch noch eine leckere, warme Gemüsetarte. Und das Rezept habe ich heute für euch im Gepäck. Ihr möchtet nun endlich wissen, wie ich diese zubereitet habe? Dann geht es hier zum Rezept für euch. Viel Spaß beim nachmachen.

Eure Genussfreundin

 

Gemüsetarte

Zutaten:
Mürbeteig
- 250g Mehl
- 150g kalte Butter
- 1 Prise Salz
- etwas kaltes Wasser
Füllung
- 2 Eier
- 200g Frischkäse
- 40g Parmesan
- Salz, Pfeffer, Paprika
Gemüse
- 1 Zuchini
- 1 kleine Aubergine
- 2 dicke Karotten
- 2 El Ölivenöl
- Salz

Zubereitung:
Zuerst muss der Mürbeteig gemacht werden. Dazu schneidet ihr die Butter in kleine Würfel.
Dann verknetet ihr diese mit dem Mehl, dem Salz und ein wenig Wasser zu einem glatten Teig.
Diesen wickelt ihr in Frischhaltefolie und gebt ihn für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
Jetzt könnt ihr die Eier mit dem Frischkäse, dem geriebenen Parmesan und den Gewürzen 
vermischen und verrühren. Achtet darauf, dass keine Klumpen mehr in der Masse sind.
Danach wascht ihr das Gemüse und hobelt es (wie als wenn ihr einen Salat machen würdet).
Achtet aber darauf, dass die Scheiben nicht zu dick oder zu dünn werden.
Jetzt holt ihr den Teig aus dem Kühlschrank. Fettet vorher die Tarteform gut ein.
Den Teig nun ausrollen und in die Form geben. Schaut, dass der Teig bis an den oberen Rand
geht. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen. Und jetzt beginnt ihr von außen das 
Gemüse nach innen zu schichten. Immer etwas zusammenschieben, damit auch alles Platz findet.
So seht ihr am Ende das unterschiedliche Gemüse ganz gut.
Jetzt bestreicht ihr die Tarte noch mit dem Olivenöl und streut etwas Salz darüber.
Alles für etwa 45 Minuten im vorgeheizten Backofen (180°C Umluft) backen. Danach aus dem
Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
Am besten schmeckt die Tarte, wenn sie noch warm ist. Also: Guten Appetit!

gemuesetarte gemuesetarte-3 gemuesetarte-2  

             gemuesetarte-4 gemuesetarte-5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *