Advents-Genuss…

4-advent

Hallo ihr lieben Genussfreunde!

4-advent

Es ist soweit! Der 4. Advent ist da und ein paar Tagen ist schon wieder Weihnachten und das Christkind macht sich auf den Weg. Seid Ihr schon so richtig in Weihnachtsstimmung? Ich muss gestehen, ich leider noch überhaupt nicht… Ich bin noch voll im Stress. Hoffe aber, dass der anstehende Urlaub hilft, endlich in Weihnachtsstimmung zu kommen. Vielleicht können mich da die leckeren Plätzchen und Last-Minute Geschenke aus der Küche weihnachtlich stimmen.

Bis zum 23. Dezember möchte ich euch noch tolle Rezepte und kleine Geschenkideen mit auf den Weg geben. Für alle, die noch schnell auf den letzten Drücker kleine Köstlichkeiten zaubern und verschenken möchten, ist bestimmt etwas dabei. In den kommenden Tagen wird also immer ein neues Rezept online gehen. Lasst euch überraschen und schaut gerne jeden Tag vorbei. Dieses kleine Event soll euch noch ein paar Inspirationen für das kommende Weihnachtsfest bieten. Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch Lust mitzumachen und mir seine Leckereien und kleinen Geschenke zu zeigen. Es könnte sein, dass auch ich dann noch eine Inspiration bekomme. Also, was meint Ihr?! Seid Ihr dabei?!

event-tag1

Heute zum 4. Advent habe ich euch leckere, saftige und fruchtige Mandel-Haselnuss-Ecken mitgebracht. Meine Mutter hat vor Jahren mal Nussecken selber gemacht und mich damit total auf den Geschmack gebracht. Sie sind nicht so fest und trocken, wie die die man kaufen kann. Und man kann auch bei der Marmelade variieren. Ganz nach dem eigenen Geschmack. Bisher habe ich immer Aprikosenmarmelade verwendet, doch dieses Jahr wollte ich mal was anderes probieren. Also habe ich mal schnell eine einfache Orangenmarmelade gemacht. Super schnell, einfach zubereitet und perfekt fruchtig zu den leckeren Mandel-Haselnuss-Ecken. Mal ein kleiner aber feiner Unterschied.

Kleiner Fun-Fakt am Rande: Wusstest Ihr eigentlich, dass Guildo Horn Nussecken liebt? Der Schlagersänger Guildo Horn hat seine angebliche Vorliebe für Nussecken nach dem Rezept seiner Mutter zum Teil seines öffentlich gepflegten Images gemacht. Dadurch fand dieses Gebäck insbesondere während der Teilnahme Horns am Eurovision Song Contest 1998 breitere Aufmerksamkeit.

Leider kann der Genussfreund eigentlich keine Nussecken essen. Wegen der Nüsse. Aber ab und an stibitzt er dann doch mal eine, weil auch er eben nicht widerstehen kann. Daher kommen bei uns auch immer Mandel mit in die leckeren Ecken, damit das Allergierisiko für den Genussfreund etwas gemildert wird. Glücklicherweise gibt es mittlerweile nur noch ein kleines Kratzen im Hals… Also, solltet Ihr Nussallegiker in der Familie oder im Freundes-/Bekanntenkreis haben, ist wirklich Vorsicht geboten. Die sollten, so leid wie es mir tut, lieber die Finger davon lassen und zu anderen Leckereien greifen. Rezepte und Inspirationen findet Ihr hier.

Solltet Ihr eventuell noch auf der Suche nach einer leckeren Köstlichkeit für den heutigen Adventskaffee sein, dann kommt nun hier das Rezept für euch. Viel Spaß beim nachbacken und einen schönen und besinnlichen 4. Advent.

nuss3

 

Eure Genussfreundin

 

Orangenmarmelade

orange

 

Zutaten:

500ml Orangensaft | ca. 250g Gelierzucker

 

 

Zubereitung:

Orangensaft mit dem Gelierzucker zusammen aufkochen und etwa 5-10 Minuten kochen lassen. Dann in sterilisierte Gläser füllen, für 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann abkühlen lassen. Jetzt könnt ihr die Marmelade genießen und verarbeiten.

nuss6

 

 

Mandel-Haselnuss-Ecken

Zutaten:

nuss4Für den Teig:

120g kalte Butter | 80g Zucker | 2 TL Vanillezucker (selbstangesetzt) | 1 Ei | 1/2 Tl Salz | 250g Mehl | 1 Tl Backpulver

Für den Belag:

100g gehackte Mandeln | 100g gehackte Haselnüsse | 100g gemahlene Haselnüsse | 150g Butter | 150g Zucker | Mark einer Vanilleschote | 3 El Wasser | 4-5 El Orangenmarmelade | Schokolade (für die Ecken)

 

Zubereitung:

Für den Teig die Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät vermengen. Das Ei dazugeben und zu einer glatten Masse verarbeiten. Jetzt Salz, Mehl und Backpulver dazgeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Eventuell müsst Ihr das mit den Händen machen, da der Teig bröselig ist. Den Teig nun ausrollen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backlech geben.

Die gehackten Mandeln und Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne anrösten und kurz zum auskühlen beiseite stellen, Die Butter mit dem Zucker in einer anderen Pfanne zum schmelzen bingen. Nun die Nüsse, Vanillemark und Wasser hinzugeben, vermengen und für etwa 1-2 Minuten anrösten.

Die Marmelade auf dem Teig verstreichen und die Nusmasse darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (175°C Umluft) für 25-30 Minuten gold-braun backen. Noch warm erst in Rechtecke und dann in Dreiecke schneiden und dann auskühlen lassen.

Zum Schluss Schokolade schmelzen (ich mische immer Zartbitter- und Vollmilchschokolade) und die Ecken darin eintauchen. Trocknen lassen und dann in luftdichte Boxen packen und genießen. Fertig!

nuss

nuss5

nuss2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *